Ist Hafermilch der beste Pflanzendrink?

Hafermilch der Alleskönner?

Hafermilch ist die Nummer Eins nach Anzahl der erhältlichen Produkte. Somit hat sie die Mandelmilch in den Schatten gestellt. Die Hafermilch schmeckt getreidig süß und das ohne zugesätzten Zucker. So lässt sie sich sehr gut als Milchalternative verwenden. Ob im Müsli, Smoothie oder Kaffee – die Hafermilch gefällt. Dabei besticht sie mit einigen gesunden Inhaltsstoffen.

Der Geschmack der Hafermilch

Der süßlich getreidige Geschmack der Hafermilch, selbst ohne Zuckerzusatz, entsteht beim Herstellungsprozess. Dabei wird der Hafer gemüllert und mit Enzymen behandelt. So wird die Hafermilch süßer und leichter verdaulich.

Gesunde Hafermilch

Gut für die Gesundheit sind die im Hafer enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe. Neben Biotin, zählen Eisen und wichtige B-Vitamine dazu. Außerdem enthält die Hafermilch unverdauliche Kohlenhydrate: die Ballaststoffe. Zum Beispiel Beta-Glucan aus dem Hafer selbst zum Beispiel. Dieser ist gut für den Cholesterinspiegel und Blutzucker. Wie hoch der Ballaststoffanteil ist, hängt mit der Herstellung der Hafermilch zusammen. Wird das volle Haferkorn verwendet, ist der Ballaststoffgehalt schon mal höher.