Mandelmilch selbst machen!

Möchtest du wissen, wie man Mandelmilch ganz einfach selber machen kann? Dann bist du hier genau richtig!

Mandelmilch selber machen

Mandelmilch erfreut sich in den vergangenen Jahren immer größerer Beliebtheit, und das nicht nur bei Veganern und Vegetariern. Die leckere Milch ist nicht nur gesund, sondern sie schmeckt fantastisch und ist dazu komplett Bio. Wir erklären dir hier unten wie du ganz einfach und bequem Zuhause deine eigene Mandelmilch herzaubern kannst. So sparst du dir eine Menge Geld und du vergewisserst dich, was alles in der Milch drinnen ist. In industriell hergestellten Mandeldrinks sind neben Mandeln und Wasser oft unerwünschte Zusatzstoffe wie Zucker, Salz und Stabilisatoren enthalten.

Vorteile von Mandelmich

Einer großer Vorteil gilt der Mandelmilch, da sie für jeden Laktoseintoleranten genießbar ist. Laktoseintoleranz erkennt man daran, wenn man nach einem Verzehr eines Milchprodukts Beschwerden wie Übelkeit, Durchfall oder Erbrechen hat. Der Hintergrund dieser Laktoseunverträglichkeit ist, dass Enzyme die Laktase im Körper nicht spalten können. Darum reagiert unser Immunsystem und versucht diese “Fremdkörper” loszuwerden, in Form von Erbrechen oder Durchfall.

Mandelmilch selber machen – Zutaten für ca. 2 Liter:

  • 2 Liter Wasser
  • 500 g Mandeln (sollte reichen)
  • Alles zusammen in einen Mixer geben und schön mixen!

Schritt für Schritt Anleitung

Je besser die Zutaten sind, desto besser ist das Endprodukt. Daher wird empfohlen sauberes Wasser aus Glasflaschen etc. zu nehmen und für einen Aromenkick, die Mandel in einer Pfanne, ohne Fett, schön kross zu rösten. 

  • Wenn du die Milch etwas süßer magst, kannst du je nach Geschmack Datteln dazu geben. Auch mit Agavendicksaft und Co. gelangst du an dein Ziel.
  • Das übrigbleibende Mandelmus kannst du trocknen, mahlen und ganz einfach als Mandelmehl zur nächsten Backstunde wiederverwenden.

Haltbarkeit der Mandelmilch

Eine Milch aus Mandeln, ist nicht länger haltbar als eine normale Milch, da die normale Milch von Kühen ultrahoch erhitzt werden und so sterben alle Bakterien und Fremdkörper aus. So kann eine ungeöffnete Packung Milch noch circa zwei Wochen nach dem Verfallsdatum verzehrt werden. Eine Mandelmilch dagegen kann luftdicht im Kühlschrank circa 2-4 Tage verstaut werden! Jedoch ist die Mandelmilch in dem Sinne trotzdem der Matchmaker, da je schneller man eine Milch genießt, desto geringer ist die Chance Krankheiten zu bekommen. Bei Raumtemperatur kann es sein, dass eine Mandelmilch schon nach 12 Stunden schlecht wird. Da bei warmer Luft sich schnell Säure bilden kann und somit ist die Milch ungenießbar..

Kreative Ideen mit Mandelmilch

Mandelmilch kann man nicht nur einfach trinken, nein man kann damit so viel mehr machen. Mandelmilch ist die perfekte Alternative zu herkömmlicher Milch. Bedeutet also, dass du die Mandelmilch als exakter Ersatz verwenden kannst, wie zum Beispiel für Gebäck, Kuchen, Brot, verschiedene Speisen und natürlich für deinen Kaffee. Die meisten Menschen würden den Unterschied zwischen einer normalen Milch und einer Mandelmilch nicht einmal erkennen, da sie so ähnlich sind. Der Vorteil der Mandelmilch ist klar, die Gesundheit. Bei normaler Milch können sich viele Bakterien, Keime und Salmonellen befinden. Also hier muss man sehr vorsichtig sein.